Strand Playa de Tora - Künstlich aufgeschütteter Strand in der Stadt Peguera
Strand Playa de Tora - Künstlich aufgeschütteter Strand in der Stadt Peguera

Im Südwesten der Baleareninsel Mallorca befindet sich am Rande des Urlaubsortes bei Peguera der feinsandige, großflächige Strand “Playa de Tora”. Der Strand ist 7 km von Andratx und 24 km von der Hauptstadt Mallorcas Palma entfernt und liegt zwischen dem Strand “Illetas de Tora”, dem Felsvorsprung “Sa Puntassa” und dem Strand “Playa de Morts”. Am Strand von Tora mündet der Wildbach “Sa Coma”. Der Strand “Playa de Tora” ist der zweitgrößte Strand im Touristenort Peguera nach der Playa Palmira. Von dem Strand von Palmira ist der Strand von Tora durch einen Felsvorsprung getrennt und von seinem anderen Nachbarstrand “Playa La Romana” durch einen Fußweg erreichbar.

Beschreibung und Eigenschaften des Strandes

Der Strand “Playa de Tora” wurde künstlich mit weißen Sand aufgeschüttet und bietet dadurch viel Platz, mehr Komfort und einen leichten Zugang zum Meer. Er hat eine Länge von etwa 500 m und eine Breite von ca. 40 m. Die “Playa de Tora” ist landschaftlich in ein hügeliges mit Kiefern bewachsenes Umwald eingebettet. Obwohl die “Playa de Tora” ein städtischer Strand ist, gibt es hier viele Pinienbäume, die in den Sommermonaten zusätzlichen Schatten für die Badegäste spenden.

Der Strand fällt flach ins Wasser ab, besteht aus weißem feinkörnigen Sand und wirkt sehr sauber, der täglich gereinigt wird. Der Strand ist gegen Winde aus Südwest offen, die Gewässer sind ruhig und weisen wenig Wellen auf. Nur bei windigem Wetter gibt es etwas höheren Wellengang. Dies alles macht die “Playa de Tora” zu einem beliebten Strand für Familien mit Kindern. Ein Teil des Strandes ist von Sonnenschirmen und Liegestühlen frei geblieben und bietet viel Platz zum Spielen, Herumtoben, Sandburgbauen oder auch zum Federball spielen. Damit weist die “Playa de Tora” einen Unterschied zum Strand “Playa Palmira” auf. Der Strand ist mit der “Blauen Flagge” ausgezeichnet worden, was für eine besondere Wasserqualität, Sauberkeit und gute Zugänglichkeit sowie Sicherheit steht.

Infrastruktur am Strand

Der Strand “Playa de Tora” ist mit allen Serviceangeboten eines touristischen Zentrums ausgestattet. Während der Sommermonaten reihen sich am Strand zahlreiche Linien von Liegestühlen und Sonnenschirmen hintereinander. Direkt am Strand wird den Badegästen Massage angeboten. Tagsüber wird der Strand in der Hauptsaison von einem Rettungsschwimmer überwacht. In der Nähe des Strandes und an der schönen Strandpromenade, die die Strände von Paguera verbindet, gibt es zahlreiche Hotels, Restaurants, Bars und Einkaufsmöglichkeiten. Weiterhin gibt es am Strand öffentliche Toiletten, Duschen, einen barrierefreien Zugang für Rollstuhlfahrer und zahlreiche Abfallbehälter. Am Strand befindet sich eine Schautafel der Gemeinde Calvia, die über die aktuellen Wassertemperaturen Auskunft gibt. Den Badegästen stehen weiterhin Strandsafes zur Verfügung, damit Sie Ihre Wertsachen deponieren können.

Aktivitäten am Strand

Am Strand “Playa de Tora” ist für jeden etwas dabei: von Beachvolleyball, über Basket- und Fußball, Tischtennis und Stand-up-Paddeln bis hin zu Tretboot fahren und Surfen. Das ruhige und flache Wasser ist für Schwimmer und auch für Schwimmanfänger sehr gut geeignet. Entlang der wunderschönen Strandpromenade lässt es sich gut spazieren. Durch einen Fußweg ist die Playa Tora mit etwas kleinerem Nachbarstrand “Playa La Romana” verbunden. In der Sommersaison fahren mehrmals täglich Ausflugsschiffe vom Strand ab:

TIPP:  Sonnenuntergang in der Bucht von Pollenca mit den Städten Port de Pollenca und Alcudia

eine Anlegestelle befindet sich direkt am Strand. Unter anderem werden Ausflüge zu der Insel “Sa Dragonera” bei Sant Elm angeboten. Sehr beliebt sind bei Urlaubern die Rundfahrten, die von Peguera nach Santa Ponsa, die Islas Malgrats, Camp de Mar und wieder zurück nach Peguera führen. Für die kleinen Gäste gibt es einen öffentlich zugänglichen Kinderspielplatz, einen schwimmenden Wasserspielplatz sowie ein öffentlich zugängliches Kinderanimationsprogramm im Hotel “Hamipag” am Nachbarstrand “Playa La Romana”. Seit Sommer 2014 gibt es im Meer vor dem Strand von Tora die Hüpfburg “Aqua Arena” – eine Attraktion, die aus mehreren aufblasbaren Hüpfburgen besteht, die miteinander verbunden vor zahlreichen Badestränden Mallorcas verankert werden. In der Gemeinde Calvia gibt es die Aqua Arenas auch noch am Nachbarstrand “Playa Palmira”, in Santa Ponsa, Palmanova und Magaluf.

Erreichbarkeit und Parken

Der Strand von Tora ist mit dem Auto, mit dem Boot und auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln leicht zu erreichen. Mit dem Auto fährt man auf der Autobahn Ma-1 Palma- Andratx bis nach Peguera. Mann fährt geradeaus zu der Hauptstraße herunter und biegt links danach nach 100 m rechts ab. Die Strecke ist gut ausgeschildert. Parken kann man kostenlos in der unmittelbaren Umgebung. Es besteht auch eine tägliche regelmäßige Busverbindung von Palma nach Peguera. Eine Bushaltestelle befindet sich nicht weit entfernt.

Strand auf der Karte ansehen