Strand Cala Sa Marjal - Naturbelassener Strand im Nordosten Mallorcas

An der Ostküste von Mallorca liegt im nordöstlichen Teil des Gemeindegebietes von Son Servera der naturbelassene Sandstrand “Cala Sa Marjal”. Der Strand befindet sich in der Nähe des Ferienortes Costa del Pins und ist einige Kilometer von dem touristischen Ort Cala Millor entfernt. Von dem Gemeindeort Son Servera liegt Cala Marjal in einer Entfernung von ca. 4,1 km.

Beschreibung und Eigenschaften des Strandes

Der Strand Cala Sa Marjal ist der größte Strand in der Bucht von Son Servera und der einzige nur mit einigen Privathäusern bebaute Strand der Gemeinde Son Servera. Cala Sa Marjal gehört zur Costa desl Pins, der wunderschönen Urbanisation, in der viele berühmte Persönlichkeiten eigene Häuser gebaut haben. Der Strand von Sa Marjal bildet mit seinem nördlicheen Nachbarstrand Platja des Ribell einen durchgehenden Strandabschnitt an der Bucht von Son Servera. Beide Strände werden heute auch in spanischen Dokumenten oft unter dem Namen Es Ribell zusammengefasst.

Die Strände Sa Marjal und Es Ribell werden von der Mündung des Sturzbaches Torrent de Son Jordi, der nur bei starken Regenfällen Wasser führt, voneinander getrennt. Der Sandstrand Sa Marjal wird vom Hinterland durch eine kleine Dünenlandschaft getrennt und von begrünten Hügeln und einen Gebirgszug sowie einigen Privathäusern umrahmt. Er besteht hauptsächlich aus feinem gräulichen Sand, Kieselsteinen und niedrigen Felsen. Die leicht graue Farbe des Standes ist das Ergebnis der Anhäufung von organischen Resten des Neptungrases.

Sa Marjal hat eine Länge von etwa 500 m und ist recht schmal; seine Breite beträgt nur 20 bis 25 m. Im weichen Sand gibt es viel Platz zum Spielen, was für kleine Kinder sehr erfreulich ist. Die Eltern müssen jedoch auf ihre Kinder gut achten, da der Strand stark abfallend ist und das Wasser relativ schnell tief wird. Das Wasser ist sauber und kristallklar. In der Bucht herrscht ein mäßiger Wellengang, da Sa Marjal etwas besser geschützt ist als die benachbarten Buchten Cala Millor und Cala Bona. Im hinteren Bereich des Strandes befindet sich ein großer Pinienwald, und einige Bäume am Strand schaffen eine angenehme Atmosphäre und sorgen für zusätzliche Schattenplätze. Am Strand herrscht eine entspannte Stimmung und es geht viel ruhiger zu als an den überfüllten touristischen Stränden, wie z.B. an Cala Bona oder Cala Millor.

  Strand Cala Estancia - Kleine idyllische Bucht bei Palma de Mallorca

Infrastruktur am Strand

Am Strand Cala Sa Marjal finden die Besucher nicht nur maximalen Badespass fernab der überfüllten touristischen Zentren vor, sondern auch zahlreiche Serviceangebote, die man sich von einem Strandurlaub wünscht. An Sa Marjal sind öffentliche Duschen und Toiletten sowie ein Verleih von Strohschirmen und Strandliegen vorhanden. Von Mai bis Oktober wird der Strand von Rettungsschwimmern des Roten Kreuzes überwacht. Am Strand gibt es keinerlei Bebauung, nur eine kleine Strandbar Punta Rotja, die schon seit mehr als 20 Jahren von der Besitzerfamilie betrieben wird, befindet sich hier.

Hier werden den Besuchern leckere Cocktails und kleine Snacks angeboten. Strandliegen und Schirme werden ebenso von der Besitzerfamilie vermietet. Außerdem gibt es am Strand barrierefreie Zugänge für behinderte Menschen. Der Strand von Sa Marjal wurde für die ausgezeichnete Wasserqualität und gute Badebedingungen sowie für die gute Infrastruktur mit der “Blauen Flagge” ausgezeichnet.

Aktivitäten am Strand

Am Strand von Sa Marjal gibt es zahlreiche Möglichkeiten aktiv zu werden. So kann man hier beispielsweise Aquabikes ausleihen, Tretboote fahren und gut Schwimmen. Am Strand gibt es genügend Platz für Strandspiele. Außerdem ist Cala Sa Marjal eine Ankerzone.

Besucher des Strandes

Der Strand Cala Sa Marjal weist nur eine mittelhohe Auslastung auf und wird überwiegend von Einheimischen besucht. Viele Familien mit Kindern verbringen hier sehr gerne ihre Ferien. Zum Strand Sa Marjal kommen auch viele Deutsche, die nach Mallorca ausgewandert sind oder einen großen Teil des Jahres auf der Ferieninsel verbringen.

Erreichbarkeit des Strandes und Parken

Der Strand von Sa Marjal ist mit einem Auto, mit einem Boot und mit öffentlichen Verkehrsmitteln einfach erreichbar. Mit dem Auto fährt man auf der Küstenstraße von Cala Millor in Richtung Nord. Hinter Port Nou beginnt dann der Strand Cala Sa Marjal und endet kurz vor Son Jordi. Die Strecke ist gut ausgeschildert. Parken kann man kostenfrei an der parallel zum Strand verlaufenden Straße zwischen den Büschen oder an einem Parkplatz direkt in der Nähe des Strandes. Man kann zum Strand auch mit einem öffentlichen Bus und mit einem Minizug für Touristen gelangen. Der Minizug verkehrt nur in den Sommermonaten, er fährt von Cala Millor über Cala Bona nach Costa del Pins. Seine Haltestelle befindet sich neben der Strandbar Punta Rotja.

  Strand Cala Boquer - kleine einsame Bucht im Norden Mallorcas

Strand auf der Karte ansehen

Author: vitas

Mehr über Mallorca