Strand Cala Mesquida – Kleiner Naturstrand im Nordosten Mallorcas

Strand Cala Mesquida – Kleiner Naturstrand im Nordosten Mallorcas

Von einer wunderschönen Bucht im Nordosten der spanischen Baleareninsel Mallorca liegt im nordwestlichen Teil des Gemeindegebietes Capdepera der kleine Naturstrand „Cala Mesquida“. Der Strand „Cala Mesquida“ ist Teil des Naturschutzgebietes Cala Mesquida – Cala Agulla, das zum Naturschutzgebiet im Jahr 1991 erklärt wurde. Die Bucht „Cala Mesquida“ an der der Strand liegt, ist die am weitesten nordöstlich gelegene Badebuchten der Insel.

Eigenschaften und Beschreibung des Strandes

Der Strand „Cala Mesquida“ hat eine Länge von 300 m und eine Breite von 130 m, besteht aus feinem Sand und ist flach abfallend ins Meer. Das Wasser ist dunkelblau und klar, der Strand wurde mit der „Blauen Flagge“ ausgezeichnet. Oft herrscht in der Bucht ein frischer auflandiger Wind, was zu hohen Wellen führt. Eine Strandwacht sorgt jedoch für die Sicherheit der Badegäste am Strand. Im Hintergrund wird der Strand „Cala Mesquida“ von einer Dünenlandschaft begrenzt, die von hier bis zur Cala Agulla eine der größten Kormoran- und Möwenpopulationen der Insel beherbergt. Auf der linken Seite der Bucht befindet sich eine Feriensiedlung, zu der einige Hotels und Apartmenthäuser gehören. Am Strand gibt es genügend Platz zum Spielen und ist deshalb bei Familien mit kleineren Kindern beliebt. Leider aber hat das Meerwasser an manchen Tagen zu viele und zu große Wellen für Kleinkinder.

Infrastruktur

Am Strand „Cala Mesquida“ gibt es eine gute Infrastruktur für die Badegäste. Hier werden wie auf anderen touristisch erschlossenen Stränden Liegestühle und Sonnenschirme verliehen. Öffentliche Toilettenanlagen und Duschen gibt es hier auch. Die vorhandenen Papierkörbe fordern die Besucher auf, keine Müllreste am Strand zu hinterlassen. Am Strand gibt es eine Strandbar, die Getränke und Snacks verkauft und auch Speisegerichte anbietet. Für das leibliche Wohl sorgt auch ein Restaurant, das leckere mallorquinische Küche bietet, sowie ein Kiosk, den es seit 2003 am Strand gibt. Weitere gastronomische Angebote gibt es in der kleinen Feriensiedlung des Ortes Cala Mesquida. Im Ort gibt es auch Hotelanlagen, Appartementanlagen und Ferienwohnungen sowie Geschäfte und eine deutsche Metzgerei. Der Strand wird überwacht; es gibt hier ein Überwachungsturm und eine Station des Roten Kreuzes, die in der Hauptsaison tagsüber besetzt sind und für die Sicherheit der Badegäste am Strand sorgen. Beim starken Wind, Wellen und starken Strömungen des Kanals von Menorca kann das Schwimmen im Meer gefährlich werden. Die Strandwachen ziehen dann gelbe oder rote Flaggen auf. Die „Cala Mesquida“ verfügt auch über einen barrierefreien Zugang zum Meer.

TIPP:  Playa de S`Arenal - Vom Massentourismus geprägter Strand bei Palma

Aktivitäten am Strand

Der Strand „Cala Mesquida“ ist bestens für Wassersportler geeignet. Hier gibt es eine Surf- und eine Tauchschule, die zahlreiche Wassersportangebote organisieren. Auch Tretboote werden am Strand verliehen. Im Jahre 2003 wurden für den Strand von der Gemeindeverwaltung 12 Wassertretboote genehmigt. Direkt am Strand gibt es auch Angebote für Kiten, Paragliding, Wasserski, Tauchen und Schnorcheln. In der Bucht „Cala Mesquida“ lässt es sich auch wunderschönen schwimmen. Schwimmer müssen nur auf die Flaggen der Strandwächter achten. Der Strand „Cala Mesquida“ ist auch zum Ankern geeignet, aber nur dann wenn kein Wind aus Norden bläst und in der Bucht keine hohe Wellen gibt. Verschiedene Hotels organisieren Unterhaltung- und Betreuungsprogramme für Kinder.

Besucher des Strandes

Zum Strand kommen sowohl viele Touristen als auch zahlreiche Einheimische um einen schönen Urlaub mit bzw. ein Wochenende zu verbringen. Touristen kommen aus Großbritannien, Deutschland und Festland-Spanien. Am hinteren Teil des Strandes sind FKK Freunde anzutreffen, nacktes Baden wird hier geduldet.

Erreichbarkeit des Strandes

Der Strand „Cala Mesquida“ ist gut mit dem Auto, mit öffentlichem Bus, mit einem Boot aber auch zu Fuß erreichbar. Man fährt mit dem Auto von der Stadt Arta aus auf der Straße MA-15 in Richtung Capdepera und weiter in Richtung Cala Ratjada, man folgt dann der Beschilderung. Vom Ferienort Cala Ratjada aus kann man auch mit einem Bus zum Strand kommen. Von der Bucht Cala Moltó kann man über die Cala Agulla den Strand Cala Mesquida über einen bequemen Fußweg erreichen.

Parkmöglichkeiten am Strand

In der Nähe des Strandes gibt es einen gebührenfreien Parkplatz. Von diesem Parkplatz sind es nur wenige Minuten zu Fuß bis zum Strand. Auf der rechten Seite der Bucht gibt es in der kleinen Feriensiedlung weitere Parkmöglichkeiten. Bis zum Strand muss man dann etwa 500 m zu Fuß laufen.

TIPP:  Cala Blava - Der naturbelassene Strand im Süden von Mallorca

Strand auf der Karte ansehen

Scroll to Top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen