Strand Cala Mandia – Von flachen Felsen eingerahmte schöne Badebucht im Osten Mallorcas

Im Osten der Baleareninsel Mallorca liegt im Gemeindegebiet von Manacor die schöne Bucht mit dem weißen Sandstrand “Cala Mandia”. Cala Mandia befindet sich im Wohngebiet von Porto Cristo Novo, 3 km südwestlich des bekannten Ortes Porto Cristo. Der Gemeindeort Manacor ist von Cala Mandia 9,5 km und der Flughafen der Hauptstadt Mallorcas Palma etwas über 60 km entfernt. Nordöstlich schließt sich an die Bucht Cala Mandia die etwas kleinere Bucht Cala Anguila an, die inzwischen zusammengewachsen sind. Etwa 500 m südwestlich liegt der Strand Cala Romantica.

Beschreibung und Eigenschaften des Standes

Der Strand von “Cala Mandia” ist relativ kurz, hat eine Länge von ca. 60 bis 70 m, dafür ist er aber über 120 m breit. Er bietet somit eine recht große Liegefläche, die aus feinem weißen Sand besteht und im Hochsommer ziemlich voll wird. Man findet immer noch freie Plätze, aber in den Sommermonaten nur noch weit vom Wasser entfernt. Die schöne Badebucht mit ihrem weißen Sandstrand ist von flachen Felsen eingerahmt, die mit grünen Pinien und Gebüsch bewachsen sind. Das Wasser ist in der Regel glasklar und hat eine türkisblaue Farbe, aber im Sommer sammeln sich hin und wieder Algen in der Bucht, die man jedoch gut umgehen kann und das Badevergnügen nicht wirklich betrüben. Der Strand fällt flach ins Meer ab, dessen Tiefe noch in 50 m Entfernung gerade mal 1,5 m mist. Da die Bucht gegen Nordost offen und ungeschützt ist, müssen die Badegäste mit stärkeren Strömungen und einem entsprechenden Wellengang rechnen. Der Meeresgrund besteht aus Sand, was zusammen mit den oben genannten Eigenschaften des Strandes sehr attraktiv für Familien mit Kindern macht. In der Umgebung des Strandes fand in den 90-er Jahren ein maßloses urbanistisches Bauwachstum statt. Die Mehrzahl der Bauten sind heute Einfamilienhäuser, touristisch genutzte Apartments und einige Hotels.

Infrastruktur am Strand

Am Strand “Cala Mandia” findet man alle Serviceangebote, die man für einen gelungenen Urlaub braucht. Ein großer Teil des Strandes ist mit Strohschirmen und Strandliegen zugestellt, die von den Badegästen gemietet werden können. Sie sind jedoch in den Sommermonaten sehr schnell belegt, es gibt aber Möglichkeiten sein eigenes Handtuch vor und neben den Liegen bzw. im hinteren Bereich des Strandes weiter weg vom Wasser auszubreiten. Auch öffentliche Toiletten und Duschen stehen den Besuchern zur Verfügung. Direkt hinter dem Strand befindet sich ein Restaurant und unterhalb der Terrasse des Restaurants gibt es eine kleine Strandbar, in der man kalte und heiße Getränke sowie kleine Snacks erhalten kann. In dem kleinen Ort Cala Mandia gibt es weitere Restaurants sowie ein paar Einkaufsmöglichkeiten und kleine Geschäfte, darunter ein Supermarkt und eine Apotheke. Man kann zum Einkaufen auch in die kleine Stadt Porto Cristo fahren, indem die Auswahl an Geschäften und Restaurants wesentlich höher ist. Man kommt mit einem Bus oder mit dem Taxi schnell dorthin. In der Hochsaison werden der Strand und die gesamte Bucht Cala Mandia täglich von einem Rettungsschwimmer überwacht. Es gibt auch einen barrierefreien Zugang zum Meer.

TIPP:  Strand Cala Varques - Malerischer Sandstrand umgeben von einer Steilküste und Pinienwäldern

Aktivitäten am Strand

Am Strand “Cala Mandia” ist das Wassersport betreiben verboten, deshalb ist die Bucht zum Schwimmen und Baden ideal geeignet. Da es hier nicht oft große Wellen und Strömungen gibt, können auch Nichtschwimmer und kleine Kinder entspannt im Wasser planschen oder auf der Luftmatratze sich einfach treiben lassen. Die Bucht ist hervorragend auch zum Schnorcheln geeignet. Es gibt hier wunderbare Bedienungen, mit dem Schnorchel und einer Taucherbrille die Unterwasserwelt des Mittelmeeres zu erkunden. Im weichen Sand gibt es genügend Platz, damit die Kinder hier spielen können. Der Strand fällt relativ seicht ins Meer ab und die Wassertiefe ist sehr gering, was den Kindern ermöglicht auch im Wasser sicher spielen und planschen zu können. Diejenigen, die nicht nur zum Baden und zum Entspannen kommen, sondern sportlich aktiv sein möchten, können im hinteren Bereich des Strandes eine Runde Beach-Volleyball spielen. Außerdem haben die Badegäste die Möglichkeit mit einem Ausflugsboot die Umgebung zu erkunden. In Porto Cristo befinden sich beispielsweise die Coves del Drac-Höhlen, die eine der größten Touristenattraktionen auf Mallorca sind und sicherlich ein Interesse für die Touristen darstellen.

Besucher am Strand

“Cala Mandia” ist besonders bei Einheimischen beliebt, von denen viele in den schönen Villen wohnen, die rund um die Bucht stehen und gerne zum Schwimmen an diesen Strand kommen. Jedoch auch zahlreiche Urlauber, die in den nahegelegenen Ferienwohnungen und Hotels wohnen, stellen einen großen Teil der Standbesucher da. Da der Strand flach ins kristallklare und türkisblaue Wasser abfällt, die Wassertiefe in der Bucht gering ist und es viel Platz auf der Sandfläche zum Liegen und zum Spielen gibt, ist der Strand natürlich besonders für Familien mit Kindern geeignet, die noch nicht richtig schwimmen können und gerne im Wasser planschen.

TIPP:  Cala Blava - Der naturbelassene Strand im Süden von Mallorca

Erreichbarkeit und Parken

Der Strand “Cala Mandia” ist mit einem Auto, mit dem Boot, mit öffentlichen Verkehrsmitteln und auch zu Fuß einfach zu erreichen. Mit einem Auto fährt man vom Flughafen der Hauptstadt Palma auf der Autobahn Ma-19 Richtung Santanyi und dann auf der Landesstraße Ma-14 bis nach Manacor bzw. auf der Landesstraße Ma-15 Richtung Manacor. Danach nimmt man die Landesstraße Ma-24 Richtung Porto Cristo. Die Strecke ist gut beschildert. Von Porto Cristo fährt man auf der Küstenstraße Ma-4014 südlich in Richtung Portocolom. Zwischen Porto Cristo und Cales de Mallorca führt von der Ma- 4014 die Carrer Marco Polo nach Südosten zur Punta de Cala Anguila. Cala Mandia liegt nebenan und ist über den Passeig Federico Garcia Lorca zu Fuß erreichbar. Parken kann man den Wagen auf dem sandigen Untergrund oder in der benachbarten Urbanisationen.
Von Manacor und Porto Cristo kann man den Strand auch mit einem öffentlichen Bus erreichen. Falls man abends von Cala Mandia wegkommen möchte, kann man das Taxi nehmen. Eine Bushaltestelle und der Taxistand befinden sich im Ortskern der gleichnamigen Siedlung.

Strand auf der Karte ansehen