Strand Cala Bota – Naturbelassener Sandstrand mit Kies im Osten von Mallorca

Strand Cala Bota – Naturbelassener Sandstrand mit Kies im Osten von Mallorca

Im Osten der Baleareninsel Mallorca liegt zwischen den Orten S’Estany d’en Mas und Cales de Mallorca der naturbelassene Strand „Cala Bota“ – ein Kleinod für Naturliebhaber. Er befindet sich an der Küste der Gemeinde Manacor und ist in einem Naturschutzgebiet gut versteckt. Die Entfernung zu dem Gemeindeort Manacor beträgt ca. 11,5 km und 8 km zu dem nächsten Hafen Portocolom.

Beschreibung und Eigenschaften des Strandes

Die Bucht „Cala Bota“ heißt „Tonnenbucht“, sie ist von stattlichen Felsen, die an der Nord- und Westseite mit grünen Kiefern und an der Ostseite nur mit Büschen bewachsen sind, umgeben. Während die Bucht eine Länge von ca. 200 m und eine Breite von ca. 50 bis 200 m hat, ist der Strand nur 30 m lang und 18 m breit. Er besteht aus weißen kleineren und größeren Kieselsteinen, fällt nicht besonders seicht ab und weist kristallklares Wasser auf. Der Meeresgrund in der Bucht ist ebenso steinig, an manchen Stellen gibt es auch einen sandigen Boden. An Land mischen sich stellenweise Algen ins Bild, die im Wasser jedoch die Badenden nicht wirklich stören. Cala Bota wird nur selten besucht und ist ein idealer Ort für diejenigen, die Ruhe suchen. Es ist ein perfekter Ort für alle Erholungssuchenden, die die Natur, Abgeschiedenheit und Stille schätzen. Wegen dem steinigen Untergrund ist es empfehlenswert Badeschuhe und zum Liegen eine gepolsterte Unterlage mitzubringen.

Infrastruktur und Aktivitäten am Strand

Am Strand von „Cala Bota“ gibt es keinerlei Serviceangebote. Für die Verpflegung, den Sonnenschutz und Schnorchelausrüstung müssen die Besucher selber sorgen, denn hier gibt es nur Natur pur. An dem abgelegenen, einsamen Naturstrand kann man wunderbar in Ruhe schwimmen oder schnorcheln bzw. bei einer ausgedehnten Wanderung die Natur beobachten und genießen. Die Wanderwege in dem Naturschutzgebiet verbinden die benachbarten Buchten, man kann jedoch auch entlang der Küste nach Cales de Mallorca zu Fuß gehen.

TIPP:  Strand Torrent de Pareis - Spektakulärster Strand mit Naturkulisse

Besucher des Strandes

Der naturbelassene Strand wird ganz wenig besucht, hier kommen meistens nur Einheimische aus dem in 1 km entfernten Cales de Mallorca. Cala Bota ist ein idealer Ort für diejenigen, die keinen Wert auf Service legen, sondern eher die freie Natur schätzen. Es ist ein ideales Ausflugsziel für Künstler, Dichter, Philosophen und Naturfreunde, wo die wilde Schönheit der Natur ihre Fantasie anregt. Auch FKK-Freunde kommen gerne zu Cala Bota.

Erreichbarkeit des Strandes

Der Stand befindet sich jenseits des großen Privatgeländes einer Finca, das man zu Fuß durchqueren muss, um hierherzukommen. Mit dem Auto fährt man die Landstraße Ma-4014 von Porto Cristo oder Porto Colom Richtung Cales de Mallorca, von Cales de Mallorca fährt man in östliche Richtung auf der Straße, die dem Meer am nächsten ist. Nach 1 km biegt man links an einem Haus ab und verlässt hier das Auto. Weiter muss man einen Kiesweg folgen und kommt zu der idyllischen Bucht und dem Naturstrand Cala Bota.
An dem abgelegenen, einsamen Naturstrand kann man wunderbar in Ruhe schwimmen oder schnorcheln bzw. bei einer ausgedehnten Wanderung die Natur beobachten und genießen. Die Wanderwege in dem Naturschutzgebiet verbinden die benachbarten Buchten, man kann jedoch auch entlang der Küste nach Cales de Mallorca zu Fuß gehen.

Strand auf der Karte ansehen

Scroll to Top