Strand Cala Boquer – kleine einsame Bucht im Norden Mallorcas

Strand Cala Boquer – kleine einsame Bucht im Norden Mallorcas

Im Norden der Baleareninsel Mallorca liegt innerhalb der Gemeinde Pollenca die kleine einsame Bucht „Cala Bóquer“ mit dem gleichnamigen Kieselstrand. Er befindet sich leicht außerhalb von Port de Pollenca und ist ca. 2 km von ihm entfernt. Vom Gemeindeort, der Kleinstadt Pollenca ist Cala Bóquer etwa 8 km und von dem nördlichsten Punkt der Insel Cap de Formentor 11 km entfernt. Der Ort Bóquer, der Namensgeber der Bucht, liegt vom Strand in einer Entfernung von 1,5 km.

Beschreibung und Eigenschaften des Strandes

Der Strand ist Cala Bóquer liegt in einem Naturschutzgebiet am nordöstlichen Ende des Vall de Bóquer ( Tal von Bóquer ). Genannt sind die Bucht und das Tal nach dem Landgut zu dem sie gehören: „Vall de Bóquer“. Cala Bóquer wird von einem etwa 900 m langen Meereseinschnitt gebildet, der sich ins Landesinnere zieht und von den Ausläufern des Tramuntana-Gebirges umgeben ist. Inmitten von Felswänden und hohen Bergen kann man hier sogar in der Hochsaison einen sehr ruhigen Tag genießen.

Strand Cala Boquer - kleine einsame Bucht im Norden Mallorcas
Strand Cala Boquer – kleine einsame Bucht im Norden Mallorcas

Der etwa 45 m lange und 10 m breite Strand Cala Bóquer besteht aus groben Kieseln und nur wenig Sand, fällt flach ins Meer ab und ist ausschließlich zu Fuß erreichbar. Der Strand gehört nicht zu den schönsten Stränden Mallorcas, aber aufgrund seiner Abgeschiedenheit – zu den idyllischsten Fleckchen auf der Insel. Auf dem Strand selbst gibt es kaum Bewuchs, aber am Teileingang stehen einige Gruppen von Kiefern.

Wanderungen für Familien mit Kindern auf der Baleareninsel Mallorca

Durch das Tal ziehen verwilderte Ziegen u.a. der sogenannte Balearische Ziegenbock und andere Ziegen. Hier leben auch zahlreiche Vogelarten, darunter Bienenfresser und Fischadler, weshalb Cala Bóquer ein Ausflugsziel für Hobby-Ornithologen ist. Aufgrund der Abgelegenheit von Cala Bóquer kommen nur wenige Besucher hierher, der Strand gehört zu den einsamsten auf ganz Mallorca.

TIPP:  Strand Platja des Rajoli im Nordosten von Mallorca

Infrastruktur und Aktivitäten am Strand

Am Strand Cala Bóquer gibt es keine Serviceangebote, deshalb sollten die Besucher um Verpflegung und Sonnenschutz sich selbst kümmern.
In der kleinen Bucht kann man hervorragend Schwimmen, Schnorcheln und Tauchen und die Unterwasserwelt des Mittelmeeres erkunden. Die Ausrüstung zum Schnorcheln und Tauchen müssen die Besucher selbst mitbringen.

Ort und Bucht Cala San Vicente in der Gemeinde Pollenca

Außerdem gibt es im umliegenden Naturschutzgebiet wunderbare Bedienungen zum ausgiebigen Wandern. Durch die eindrucksvolle Hügellandschaft führt ein rund 4 km langer Wanderweg am Wegesrand mit Ziegen und an dem Meer am Horizont.

Erreichbarkeit des Strandes

Der kleine Kiesstrand ist ausschließlich zu Fuß oder mit einem Boot erreichbar. Man fährt zuerst mit dem Auto bis zum Ort Bóquer, in dem man den Wagen kostenfrei abstellen kann. Von dort beginnt ein etwa 3 km langer Wanderweg ins Vall de Bóquer. Die Route führt zunächst durch zwei Tore, die zum Landgut der Cases de Bóquer gehören. Nach einem Schwenk Richtung Norden führt zwischen felsigen Wänden ein etwa 1,5 km langer Pfad ins eigentliche Bóquer-Tall. Danach verzweigt der Weg auf mehrere Pfade und man erreicht den Strand von Cala Bóquer.

Strand auf der Karte ansehen

Scroll to Top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen