Strand Cala Bona - wunderschöner Strand im Osten von Mallorca
Strand Cala Bona - wunderschöner Strand im Osten von Mallorca

An der Ostküste der Baleareninsel Mallorca liegt nicht weit vom bekannten Urlaubsort Cala Millor der wunderschöne Strand “Cala Bona”. Der Strand Cala Bona befindet sich im gleichnamigen Touristenort auf dem Gemeindegebiet von Son Servera. Im Süden der schönen Sandbucht Cala Bona grenzt beliebter Touristenort Cala Millor mit seinem weitläufigen Strand Playa de Cala Millor, die Entfernung zum Gemeindeort Son Servera beträgt etwa 2,4 km.

Beschreibung und Eigenschaften des Strandes

Bei dem Strand Cala Bona handelt es sich nicht mehr um einen Geheimtipp; durch künstlich gestapelte Gesteinsbrocken entstanden 3 Badebuchten, die über je ein kleinen Strand verfügen. Die gesamte Länge beträgt etwa 550 m und die Breite nur 9 m. Der Strand hat feinen bis groben Sand und fällt flach ins Meer ab, was vor allem für das Strandvergnügen von Familien mit Kindern optimal ist. Leider ist der Untergrund im Wasser stellenweise steinig und wenn der Wellengang etwas stärker wird, kann man die Spitzen Steine nur schlecht erkennen. Deswegen ist es empfehlenswert Badeschuhe zu tragen.

Der Strand ist durch Wellenbrecher vor allzu heftigen Seegang geschützt, aber es kann hin und wieder mal richtig windig werden. Dadurch wird es am Strand etwas ungemütlich, da es auf der Liegefläche nur wenige windgeschützte Stellen gibt. Das Wasser ist recht sauber und von ausgezeichneter Wasserqualität. Aus diesem Grund und aufgrund der guten Badebedingungen und einer ausgezeichneten ausgebauten Infrastruktur hatte der Strand Cala Bona im Jahr 2006 die “Blaue Flagge” erhalten.

Infrastruktur am Strand

Am Strand Cala Bona gibt es alle übliche Annehmlichkeiten in Form einer ausgezeichneten Infrastruktur, die dafür sorgt, dass der Strand gut für Komfortliebhaber geeignet ist. Die Besucher können auf der 500 m langen Standfläche auf den gemieteten Strandliegen unter schönen Strohschirmen liegen und entspannen. Sanitäre Anlagen, wie Duschen und Toiletten sind eine Selbstverständlichkeit an Cala Bona.
Hinter der Strandpromenade, die den Strand begleitet und von Palmen gesäumt ist, befinden sich große Hotelkomplexe, sodass der Strand gleich vor der Tür liegt. Weitere kleinere Hotels und Apartmentanlagen befinden sich im Ort Cala Bona. Entlang der Promenade liegen zahlreiche Restaurants und Bars, sowie Geschäfte und kleine Supermärkte, die Souvenirs, Kleidung und Strandequipment anbieten. In den kleinen Tapas-Bars können die Badegäste die Zeit verbringen, wenn es am Strand wegen Unwetter ungemütlich wird. Von Mai bis Oktober wird der Strand von Rettungsschwimmern des Roten Kreuzes überwacht. Der Strand ist für körperlich eingeschränkte Menschen gut erreichbar, da er barrierefrei ist und über überdachte Rollstuhlstellplätze verfügt.

  Cala Figuera - Kleine Bucht der Gemeinde Calvia im Südwesten von Mallorca

Aktivitäten am Strand

An Cala Bona gibt es ein breites Spektrum an Wassersportarten und anderen Attraktionen, die den Körper und Geist fit halten. Vor Ort werden Wandertouren angeboten, auf denen man Mallorca auf ganz ursprünglicher Weise kennenlernen kann. An der wunderschönen, Palmen gesäumten Promenade kann man einfach flanieren oder sich in einer Strandbar bzw. einem Restaurant mit Blick auf das Mittelmeer niederlassen. Weiterhin ist die Bucht hervorragend zum Schwimmen und Tauchen geeignet. Von dem Ort Cala Bona ansässigen Tauchschule werden Tauchkurse sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene angeboten. Daneben besteht an Cala Bona auch die Möglichkeit zum Angeln; hier werden auch Angelkurse angeboten. Empfehlenswert ist das jährliche Fest zu Ehren der Schutzheiligen der Seefahrer inklusive Meeresprozession, das in Cala Bona am 16. Juli stattfindet.

Besucher des Strandes

Der Strand Cala Bona gehört zu gut besuchten Stränden; in der Hauptsaison kann er etwas voller werden. Viele Urlauber kommen aus Deutschland und Großbritannien hierher, um Ihren Urlaub zu verbringen. Aber auch Einheimische und Spanier vom Festland schätzen dieses ruhige und beschauliche Plätzchen, da der Strand gleichzeitig auch viel Komfort bietet. Unter Besuchern gibt es viele Familien mit Kindern und Senioren, welche die überwachten Bademöglichkeit schätzen. Für die kleinen Besucher gibt es neben dem schönen Sand und flach abfallenden Ufer noch einen schönen Spielplatz.

Erreichbarkeit und Parken

Den Strand Cala Bona kann man leicht mit dem Auto, mit dem Boot, zu Fuß und auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen. Wer mit einem Auto anreist, sollte von Porto Cristo aus auf der Landstr. Ma-4023 Richtung Cala Millor, Cala Bona und Son Servera erfahren. Die Strecke ist gut ausgeschildert. Parken kann man kostenfrei in den Straßen hinter dem Uferbereich. Man kann auch mit einem Minizug für Touristen und einem öffentlichen Bus zum Strand gelangen.

  Strand Cala Magraner - Unbebauter Sandstrand mit Kies im Osten Mallorcas

Strand auf der Karte anzeigen

Author: vitas