Playa Font de Sa Cala – Sandstrand im Nordosten von Mallorca
Playa Font de Sa Cala – Sandstrand im Nordosten von Mallorca

Im Nordosten der Baleareninsel Mallorca liegt in einer von Felsen umgebenen und mit Pinien bewachsenen Bucht der Sandstrand “Playa Font de Sa Cala”. Der Strand liegt im gleichnamigen Ort, etwa 3 km von Capdepera und 4 km von Cala Ratjada in südlicher Richtung entfernt. Der Strand, der sich an der malerischen weit ins Land reichenden, rechts und links von Felsen und Bäumen eingegrenzten Bucht befindet, ist vom Nordwind sehr gut geschützt.

Eigenschaften und Beschreibung des Strandes

Die Bucht und der Strand sind nach einer unterirdisch sprudelnden Süßwasserquelle genannt. “Font de Sa Cala” heißt von Spanisch übersetzt “Quelle in der Bucht”. Diese Quelle sorgt dafür, dass das Wasser in der Bucht, im Gegenteil zum restlichen salzigen Meer auch im Sommer sehr kalt und weniger salzig ist. Der Untergrund im Meer und am Strand besteht aus hellem Sand und wird an einigen Stellen durch gut sichtbare kleine Felsen unterbrochen. Der Strand hat eine Länge von 200 m und eine Breite von 60 m. Im Umfeld des Strandes befinden sich Hotels, die teilweise bis ans Wasser gebaut sind und den freien Blick in die Natur ein wenig trüben. Trotzdem zählen die Bucht und der Strand zu den schönsten im Osten Mallorcas. Das Wasser ist türkisblau, sauber und wird nur langsam tiefer. Der Strand fällt flach ins Meer ab, was besonders für Kinder gut ist. Der Wellengang ist mäßig, gelegentlich gibt es auch hohe Wellen. Vor Jahren wurde der Strand regeneriert und es heute sehr gepflegt und sauber.

Infrastruktur

In unmittelbarer Nähe zum Strand “Font de Sa Cala” sind große Hotels zu finden, in denen die meisten Urlauber wohnen, die zum Strand kommen. Im Hintergrund des Strandes steht ein hohes Hotelgebäude, dessen Außenbereich durch eine Treppe mit dem Strand verbunden ist. In diesem Hotel gibt es auch ein Restaurant. Weitere Restaurants befinden sich in der Nähe zum Strand. Im hinteren Bereich des Strandes gibt es ein “Chiringuito” eine Strandbar, die Getränke und Snacks den Badegästen bietet. Am Strand gibt es einen Sonnenschirm- und Liegestuhlverleih. Öffentliche Toiletten und Duschen stehen den Urlaubern ebenso zu Verfügung. Die kleine Bucht ist übersichtlich und durch aufmerksame Rettungsschwimmer sehr sicher. Die erfahrenen Lifeguards überwachen den Strand in den Sommermonaten durchgehend. Es gibt auch einen barrierefreien Zugang zum Wasser.

TIPP:  Strand Cala Gran - Große Bucht im Südosten Mallorcas

Aktivitäten

Für Wassersportbegeisterte gibt es einige Angebote von den Wassersportanbietern, die einen eigenen Zugang zum Meer haben. Der restliche Bereich des Strandes ist zum ungestörten Schwimmen bestimmt. Hier werden viele Wassersportarten wie Windsurfen, Segeln, Tretboot- oder Kajaksfahren und SUPs angeboten. In der Surfschule können die aktiven Urlauber sowohl kleine Segelboote, als auch Surfbretter gegen Gebühr mieten. Entlang der Klippen kann man wunderbar Schnorcheln und Tauchen. Eine nahe gelegene Tauchschule bietet Ausrichtung und Kurse an und besitzt eine Lizenz, um die Urlauber auch in den benachbarten Badebuchten mitzunehmen. Trotz der zahlreichen Wassersportangeboten kann man in der Bucht auch wunderbar schwimmen. Aufgrund dem sandigen Untergrund und der Breite der Bucht, ist sie ein beliebter Ankerplatz, in der auch größere Boote oft vor Anker gehen. Auch Ausflugsboote halt nicht hier. Mit Ausflugsbooten können die Urlauber beispielsweise die Tropfsteinhöhlen “Coves d`Arta” bei Arta besuchen, die ca. 50 m oberhalb der Küste östlich des kleinen Ortes Canyamel liegen. Auch ein Ausflug mit der nostalgischen Kleinbahn “Cala Ratjada Express” von “Font de Sa Cala” nach Cala Ratjada ist empfehlenswert. Für Kinder und Hotelgäste gibt es diverse Unterhaltungsprogramme, die dazu beitragen einen unvergesslichen Urlaub zu verleben.

Besucher des Strandes

Aufgrund der ziemlich kleinen Sandfläche wird es besonders in den Sommermonaten am Strand sehr eng. Die Besucher setzen sich aus Einheimischen und Gästen aus dem Ausland zusammen. Auch deutsche Urlauber kommen gerne an diesen Stand. Der Strand “Font de Sa Cala” ist wegen des sandigen Untergrundes und flach abfallenden Wassers hat besonders bei Familien mit Kindern beliebt. Für Ruhesuchende ist der Strand eher ungeeignet, da die Geräuschkulisse von Musik und Animationsprogramm für die Kinder, die aus dem nahe gelegenen Hotel klingt, kann von Ruhbedürftigen als etwas störend empfunden werden.

TIPP:  Strand S'Amarador - Der größte Strand der Bucht Cala Mondragó im Südosten Mallorcas

Erreichbarkeit und Parken

Man kann den Strand “Font de Sa Cala” sowohl mit einem Auto, einem Boot als auch zu Fuß und mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen. Mit dem Auto erfolgt die Anfahrt von der Hauptstadt der Insel “Palma de Mallorca” über die Autobahn Richtung Manacor und dann Richtung Capdepera. Von Capdepera fährt man Richtung Cala Ratjada und danach folgt man den Schildern Richtung Font de Sa Cala. Im Ort fährt man immer geradeaus bis zum Strand. Parkplätze in der näheren Umgebung sind jedoch knapp. Man sollte möglichst früh zum Strand kommen, da die Parkplätze besonders in den Sommermonaten sehr schnell belegt sind. Man kann zum Strand auch mit einem Bus kommen. In den Sommermonaten fährt von Cala Ratjada ein Linienbus direkt zu der Bucht. Auch ein kleiner Touristenzug fährt in der Hochsaison von Cala Ratjada hierher. Man kann den Strand auch zu Fuß erreichen. Von Cala Ratjada dauert es etwa 1 Stunde bis man zum Strand kommt.

Strand auf der Karte ansehen