Playa de ses Fonts de n'Alis - Auch "Cala Mondrago" genannt, Sandstrand inmitten eines dichten Pinienwaldes

Im Südosten der Baleareninsel Mallorca liegt zwischen den Ferienorten Cala d’Or und Portopetro im Nordosten und dem Küstenort Cala Figuera im Süden, der zweitgrößte von drei Stränden der Bucht Cala Mondrago der Strand Playa de ses Fonts de n’Alis. Er liegt im Gemeindegebiet von Santanyi ca. 5 km östlich der Gemeindehauptstadt Santanyi entfernt. Ses Fonts de n’Alis befindet sich an der Cala d’en Garrot ( die auch Calo de ses Fonts de n’Alis genannt wird ) einer kleinen Nebenbucht – der Bucht Cala Mondrago; er liegt an der Nordseite der Cala Mondrago. Wie seine Nachbarstrände S’Amarador und Calo des Borgit, ist der Strand de ses Fonts de n’Alis Teil des unter Schutz stehenden “Parc Natural de Mondrago”, der etwa 765,96 Hektar groß ist und seinen Namen von der Bucht Mondragó erhalten hat.

Beschreibung und Eigenschaften des Strandes

Playa de ses Fonts de n’Alis ist der mittlere der drei Strände, die sich an der Bucht Cala Mondrago inmitten des Parc Natural de Mondrago befinden. Dieser Strand wird oft auch “Cala Mondrago” und “Calo d’en Garrot” genannt. Er zeichnet sich durch seine Lage inmitten eines dichten Pinienwaldes aus und bietet die besten Voraussetzungen, um sich am Meer zu entspannen. Zu den Nachbarstränden S’Amarador und Calo des Borgit gelangt man in wenigen Minuten über einen Fußweg, der direkt an der Westküste verläuft. Der malerisch von Pinien und Felsen eingerahmte Strand ist 75 m lang und 60 Meter breit und nach S’Amarador der zweitgrößte in der Bucht Cala Mondrago.
Er ist mit feinem, weißen Sand bedeckt, der sanft ins Meer abfällt. Das Wasser ist glasklar und schimmert in der Sonne in verschiedenen Blau- und Grüntönen. Da die Bucht sehr geschützt liegt, ist das Wasser meist ruhig, es gibt nur ganz wenig Wellen. Aus diesen Gründen ist der Playa ses Fonts de n’Alis bei Familien mit Kindern sehr beliebt, obwohl es am Nachbarstrand S’Amarador mehr Platz zum Spielen gibt.

Besucher des Strandes

Obwohl der Strand ses Fonts de n’Alis eine etwas abgelegene Lage hat, ist er Ziel vieler Touristen. Besonders in der Hochsaison ist er stark besucht. Neben den Gästen der anliegenden Hotels wird der Strand auch von Tagesurlaubern besucht.
Sehr anziehend ist der Strand für Familien mit Kindern: für die Kinder gibt es hier einen schattigen Spielplatz, an dm sie sich austoben können. Für die kleinen Besucher ist der Playa ses Fonts de n’Alis auch wegen des seicht ins Meer abfallenden Ufers und des ruhigen Wasser gut geeignet.

TIPP:  Port Cala Figuera bei Santanyi, der kleine Bootshafen im Süden Mallorcas

Infrastruktur am Strand

Am Strand ses Fonts de n’Alis findet man die meisten Annehmlichkeiten vor, die ein bewirtschafteter Strand zu bieten hat. Er ist mit sanitären Anlagen, wie öffentliche Toiletten und Duschen, einen barrierefreien Zugang für Rollstuhlfahrer, Erste-Hilfe-Station, sowie mit Liegestuhl- und Sonnenschirmverleih ausgestattet. Für die Sicherheit am Strand sorgen in der Hauptsaison Rettungsschwimmer. Am Strand befinden sich Abfalleimernder, der Strand wird täglich gereinigt. Für das leibliche Wohl sorgen ein kleiner Chiringuito und ein Restaurant mit einer wunderschönen Terrasse.
In dem Chiringuito bekommen die Badegäste kleine Snacks und Erfrischungsgetränke. Das Restaurant bietet vor allem lokale Gerichte an, die man zu Landesüblichen Preisen bekommt.

Aktivitäten am Strand

Am Strand ses Fonts de n’Alis kann man Schnorcheln und Tauchen, es werden Tretboote ausgeliehen, ansonsten findet man hier keine organisierte Wassersportangebote. Im Naturpark von Mondrago gibt es hervorragende Wanderwege, die die Besucher zum Wandern einladen. Auch zum Schwimmen und Sonnenbaden ist Playa ses Fonts de n’Alis bestens geeignet.

Erreichbarkeit des Strandes und Parken

Der Strand ses Fonts de n’Alis ist einfach mit dem Auto, mit dem Boot, mit einem öffentlichen Bus und zu Fuß erreichbar. Mit einem Auto kann man den Strand entweder von Cala d’Or und Portopetro oder von Santanyi aus erreichen. Man fährt auf einer gut ausgeschilderten Küstenstraße, bis man an der südlichen Grenze des Naturschutzgebietes und in unmittelbarer Nähe der Bucht von Mondrago einen kostenlosen Parkplatz erreicht. Die letzten 500 m zum Strand muss man zu Fuß bewältigen. Es gibt auch eine Möglichkeit, mit dem öffentlichen Bus zum Strand zu gelangen. Eine Bushaltestelle befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Strand.

TIPP:  Strand Platja d´es Carbó in der Gemeinde ses Salines im Süden von Mallorca

Strand auf der Karte ansehen