Ort und Bucht Cala San Vicente in der Gemeinde Pollenca
Ort und Bucht Cala San Vicente in der Gemeinde Pollenca

Im Nordwesten der Baleareninsel Mallorca liegt zwischen Pollenca und Port de Pollenca an der gleichnamigen Badebucht der kleine Ferienort “Cala San Vicente” auch als “Cala Sant Vincent” bezeichnet. Das Dorf Cala San Vicente befindet sich auf dem Gemeindegebiet Pollenca und ist von Gemeindeort rund 7 km entfernt.

Beschreibung des Ferienortes Cala San Vicente

Der kleine Ferienort Cala San Vicente besteht größtenteils aus Ferienwohnungen, mittleren Ferienhäuser und Hotels und empfängt seine Besucher mit einem ursprünglichen Charme. Das kleine Dorf strahlt elegant und charaktervoll zugleich, viele Immobilien des Ortes werden nach individuellen Vorgaben gebaut.

Badebuchten, die zum Ort Cala San Vicente gehören

Obwohl die Küste im Norden von Mallorca felsig und steil abfallend ist, gibt es hier auch Ausnahmen, wie beispielsweise Cala San Vicente. In der kleinen Feriensiedlung gibt es vier kleine charmante Sandbuchten, die zusammen einen größeren Meereseinschnitt der Cala de San Vicente bilden. Die Bucht ist zu beiden Seiten von zerklüfteten Felswänden umrahmt, die eine sehr private Atmosphäre schaffen, in der man sich ungestört fühlen kann.

Zu dem Strandkomplex Cala San Vicente gehören Cala Barques, der größte und am meisten besuchte Strand; Cala Molins, der touristischste unter den Stränden des Ortes; Cala Clara ein idyllischer kleiner Strand und Cala Carbo, der von vier Ständen am wenigsten besucht ist.

Alle Strände fallen sanft ins Mittelmeer ab, alle haben feinen hellen Sand und Kies, alle 4 Strände verführen mit kristallklaren sauberen Wasser und sind hervorragend für Familien mit Kindern geeignet. Wegen der guten Infrastruktur, Sauberkeit der Strände und des Wassers sowie der guten Badebedienungen wurden Cala Barques und Cala Molins im Jahr 2015 mit der Blauen Flagge ausgezeichnet.

Aktivitäten rund um Cala Sant Vincenc

Im Ort und an den Stränden von Cala Sant Vicenc haben die Besucher eine Vielzahl an Aktivitäten zur Auswahl. Von hier aus lassen sich gut Ausflüge zu der historischen Stadt Alcudia, dem Ferienort Pollenca mit der stimmungsvollen Altstadt oder Puerto Pollensa machen. Pollensa und Puerto Pollensa sind schnell und leicht zu erreichen, beide Ferienorte bieten ideale Möglichkeiten zum Vergnügen für die gesamte Familie. Hier kann man auch ausgiebig Shoppen gehen.

  Kathedrale La Seu in Palma | Wahrzeichen von Mallorca

Einen Besuch wert ist beispielsweise der Markt in Puerto Pollensa, der am Mittwoch Vormittag stattfindet. Wenige Kilometer von Puerto Pollensa entfernt liegt der beliebte Ferienort Alcudia, mit seinen römischen Ruinen und dem berühmten weißen Sandstrand, der ebenso einen Besuch wert ist. Hier kann man gemütlich durch die Gassen spazieren und ein Souvenir kaufen, die alten Ruinen besichtigen oder an einem Bootsausflug entlang der Küste teilnehmen. Ein beliebtes Ziel für einen Tagesausflug ist auch das Cap Formentor, mit dem Leuchtturm und dem schönen schmalen Sandstrand.

In Cala San Vicenc und in der näheren Umgebung können die Besucher auch Wassersport wie Tretbootfahren, Windsurfen, Surfen sowie Tauchen und Segeln betreiben. Ein Lieblingsziel der Touristen des Ortes Cala San Vicente ist das in der Nähe liegende Tramuntana-Gebirge. Hier können sie hervorragend Radfahren und Wandern.

Ein Lieblingsziel der Touristen des Ortes Cala San Vicente ist das in der Nähe liegende Tramuntana-Gebirge

Wie man zu Cala San Vicente gelandet

Ort und Bucht Cala San Vicente sind leicht und einfach sowohl mit einem Auto als auch mit öffentlichen Bus erreichbar. Man fährt mit einem Auto von Pollenca aus Richtung Port de Pollenca auf der  Landesstraße MA-2200. Hinter Port de Pollenca weißt ein Schild links zu Cala Sant Vicent. Die Strecke ist gut ausgeschildert. Oberhalb des Strandes befinden sich öffentliche Parkplätze. Weiterhin gibt es auch die Möglichkeit, mit dem Bus zu Cala San Vicente zu gelangen. Eine Bushaltestelle befindet sich in unmittelbarer Umgebung.

Den Ort auf der Karte ansehen

Author: katy