Feriengebiet Cales de Mallorca im Osten von Mallorca – Cala es Domingos, Cala Antena, Cala Murada und Cala Magraner

Feriengebiet Calas de Mallorca im Osten von Mallorca - Cala es Domingos, Cala Antena, Cala Murada und Cala Magraner

Im Osten der Baleareninsel Mallorca befindet sich an der Küste der Insel zwischen Touristenorten Porto Cristo und Porto Colom das Feriengebiet „Calas de Mallorca“, das auf Mallorquin auch als „Cales de Mallorca“ bezeichnet wird.

Entstehung und Beschreibung von Cales de Mallorca

Während viele Orte auf Mallorca eine lange Entstehungsgeschichte haben, ist „Cales de Mallorca“ noch nicht lange auf den spanischen Landkarten zu finden. Erst 1963 endstand zwischen Cala Domingos Petits und Cala Magraner eine kleine Feriensiedlung, die paar Jahre später als Touristenzentrum offiziell erkannt wurde. Das heutige Zentrum von Calas de Mallorca befindet sich ein paar Gehminuten von der Ostküste entfernt und besteht von vielen besteht vorwiegend aus Ferienwohnungen, Hotels, Geschäften, Restaurants, Cafés und Nachtbars. Die Besucher finden hier alles, was sie für einen gelungenen Urlaub brauchen. Zu einem gelungenen Urlaub am Meer gehört auch ein perfekter Strand. In dem Feriengebiet Calas de Mallorca gibt es rund 20 kleine Buchten mit größeren und kleineren Stränden, die insgesamt eine Länge von 4 km haben, die durch Fußweg miteinander verbunden und teilweise versteckt und unberührt sind.

Die Strände sind hier meistens nicht überfüllt, so dass man die Einsamkeit oder Zweisamkeit ungestört genießen kann. Zu den schönsten und größten Stränden des Feriengebietes Cales de Mallorca gehören Cala es Domingos, Cala Antena, Cala Murada und Cala Magraner. Cala Domingos und Cala Antena sind wegen der hervorragenden Wasserqualität und Sauberkeit mit der „Blauen Flagge“ ausgezeichnet. Das Wasser ist in allen Buchten sehr sauber, kristallklar und weist eine hohe Qualität auf.

Infrastruktur im Feriengebiet

Viele der Buchten sind hervorragend mit Serviceangeboten ausgestattet. An Stränden werden Liegen und Strohschirme vermietet, öffentliche Toiletten und Duschen es sind vorhanden. Bars und Restaurants sind sowohl an Stränden als auch in den einzelnen Urbanisationen vorzufinden. Es gibt weiterhin auch zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten und Unterhaltungsangebote.

TIPP:  Strand Port de Pollenca - Mit schönem Blick auf die Berge

Aktivitäten

Die Besucher, die in Cales de Mallorca aktiv werden möchten, können hier Wassersport wie Segeln, Tretbootfahrten oder Wasserski betreiben. In den verschiedenen Badebuchten und an den kleinen Stränden lässt es sich hervorragend Schwimmen oder mit einem Schnorchel und Taucherbrille die Unterwasserwelt des Mittelmeeres erkunden. Von Calas de Mallorca kann man weiterhin verschiedene Ausflüge und Bootsfahrten mit einem Glasbodenboot unternehmen. Entweder fährt man mit dem Glasbodenboot entlang der Küste und genießt die wunderschöne Umgebung und die Unterwasserwelt des Meeres oder nimmt an einem Ausflug zum Hafen der Stadt Porto Colom teil. Der Name Portocolom ist dem großen Entdecker Christoph Kolumbus gewidmet, der auch in diesem Hafen Halt eingelegt hatte. Im Hafen Porto Colom gibt es zahlreiche Sport- und Freizeitgestaltungsangebote sowie Einkaufs- und Gastronomiemöglichkeiten. Die Besucher von Calas de Mallorca haben hier die Möglichkeit zu einer oder anderen Hölle in der Umgebung zu schwimmen und sie zu besichtigen. Die Region um Calas de Mallorca ist die reichste Region an Höllen auf ganz Mallorca. Sehr empfehlenswert sind beispielsweise die zwei größten Höhlen Cova des Pirata und Cova des Pont, die sich gleich daneben befinden.

Erreichbarkeit der Region

Falls man sich für einen Urlaub in der Ferienregion Cales de Mallorca entschieden hat, ist es am einfachsten mit einem Mietwagen die Buchten zu erreichen. Da die kleinen Badebuchten und Strände teilweise unberührt und versteckt sind, sind sie von Calas de Mallorca nicht immer leicht zu erreichen. Man muss oft mit einem kurzen Fußmarsch rechnen.

Strand auf der Karte ansehen

Scroll to Top